Liebe bei DRAD Mitspielende,


bevor ich zu unserem eigenen RLT komme, einige Worte zum RLT von Geknickte Dulle Essen:

 

Nach einigen Jahren des Zusammengehens mit uns hatten die Essener sich entschlossen, zu ihrem eigenen Club-Jubiläum ihr RLT in eigenen Räumlichkeiten zu veranstalten. Sicherlich waren RLT und Clubjubiläum überschattet vom plötzlichen Tod ihres Gründungsmitglieds, Olaf Reintges, im Alter von 51 Jahren.


44 Mitspieler hatten sich eingefunden, davon nur zwei von unserem Club. Kristiane H. belegte mit +56 einen hervorragenden vierten Platz, Gerd S. wurde mit -40 38ster. Bemerkenswert ist, dass der Sieger, Günter E., nur 68 Punkte benötigte, um das Turnier zu gewinnen.


Wie auch in den vergangenen Jahren werde ich sehr kurzfristig mit Burkhard Glumm besprechen, ob wir in 2019 ein gemeinsames RLT-Wochenende bestreiten, welchen Termin wie in Augenschein nehmen und ob wir beide Turniere wieder in Düsseldorf stattfinden lassen werden.

 

Mit seinen 68 Punkten wäre der Sieger von Essen bei unserem RLT gerade einmal Fünfter geworden. Birte H. gewann mit +145 vor unserem Zweitmitglied Paul S., der es immerhin auf +98 brachte. Ziemlich weit vorne auf dem siebenten Platz mit +55 platzierte sich Klaus K., auch nur Zweitmitglied bei uns. 16ster mit +21 wurde Gerd S., gefolgt von Christine V. mit +12. Die übrigen Teilnehmer von uns hatten Plus-Ergebnisse nicht mehr beizutragen. Ich wurde mit -18 27ster, Jörg V. landete mit -26 auf dem 31sten, Wolfgang S. mit -29 auf dem 33sten und Gerd M. mit -51 auf dem 37sten Rang.


Der Dank geht einmal mehr an diejenigen, die die Hauptarbeit verrichteten: Joachim, der die Zeit gut für seine letzten Korrekturarbeiten nutzen konnte, für die organisatorische Abwicklung, Gudrun und Dieter an der Rezeption. Dank auch an Carlos, der sich als Auswechselspieler bereithielt.


Das Mittagessen hatten wir in Absprache mit Frau Duru anders geregelt. Sie übernahm die Verantwortung für den gesamten Ablauf von der Anmeldung bis zur Abwicklung. Beschwerden sind mir nicht zu Ohren gekommen. Beim nächsten Mal werden wir absprechen, dass auch während des Spiels öfter als jetzt geschehen Getränke-Bestellungen entgegengenommen werden können.

 

Die Idee, das RLT in der Klein-Eller-Stube stattfinden zu lassen, ist interessant, scheint aber wenig realistisch. Die Parkplatzsituation, insbesondere wenn an beiden Wochenendtagen gespielt werden sollte, ist prekär. Die Räumlichkeiten ließen vielleicht elf Spieltische zu, wohin aber mit denen, die sich in den Spielpausen bewegen wollen, wohin mit den Rauchern, wohin mit der Organisation? Mit der Teilnahme von 60 Mitspielenden, die wir anbieten, und den Tischen in drei Räumlichkeiten ganz zu schweigen.

 

Nicht bis zum nächsten RLT, sondern bis zum nächsten Donnerstag ein lieber Gruß,
Wolfgang

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com